Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Herzlich willkommen auf der Internetseite
der Löschgruppe Wenholthausen

Zugübung in Wenholthausen

am .

Bei der diesjährigen Zugübung der Löschgruppen Wenholthausen und Cobbenrode gab der Einsatzleiter Johannes Fisch folgende Lage bekannt: Scheunenbrand mit zwei vermissten Personen bei der „Hubertus Tenne“ am Schmiedeweg.

Die Kameraden der LG Wenholthausen übernahmen den Erstangriff, d.h. Personensuche und Rettung. Weiterhin wurde die Brandbekämpfung vorgenommen, wobei die Wasserentnahme zunächst aus einem Hydranten erfolgte. Während dessen waren die Cobbenroder Kameraden damit beschäftigt, eine Löschwasserversorgung von der Wenne aufzubauen. Die Schlauchleitung führte über die Südstraße, welche entsprechend dem Verkehr angepasst überquert werden musste.

Die vermissten Personen wurden nach zehn Minuten von den vorgehenden Trupps aus der Scheune gerettet und zur Verletztenablage gebracht. Weiterhin wurde ein simulierter Unfall eines Atemschutzträgers gemeldet. Zur Hilfe kam der Reservetrupp der Löschgruppe Cobbenrode, welcher als Sicherheitstrupp eingesetzt wurde. Zu guter Letzt kam die vierteilige Steckleiter zum Einsatz, um den Rettungsweg aus den oberen Stockwerken des Hauptgebäudes zu demonstrieren.

In der Nachbesprechung der Übung war Einsatzleiter Fisch zufrieden mit dem Ablauf. Abschnittsleiter Hauptbrandmeister Rainer Altbrod kommentierte, dass der Einsatz realitätsnah durchgeführt wurde. Inhaber Hubertus und Marianne Schörmann nebst den Hausgästen waren aufmerksame Beobachter des Übungsablaufs.